Alter

  . . .  und dennoch leuchten sie und bergen die Süße des Lebens !

-  Liebe und Erinnerung an Menschen

-  das Leben in der Fülle

-  Lebenserfahrung als Hilfe im Alter

-  Wandel von weniger Körperlichkeit zu mehr Geistigkeit

-  Spiritualität in der Nähe zum "gesegneten Zeitlichen"

-  Wertschätzung, sich von anderen "für voll genommen" fühlen

-  in Gesellschaft und das Leben anderer integriert sein, sich gebraucht fühlen

-  eine Lebenslüge, "etwas-schön-Reden" aufgeben - und doch nicht den Halt verlieren

 

-  sich vom Leben abgeschnitten fühlen, nicht mehr "mitkommen"

-  Verlust von sozialem Umfeld, Bekannten und Freunden

-  Unverständnis und Ablehnung durch die eigenen Kinder

-  Versäumtes, Ungelöstes und Unerlöstes belastet

-  Alleinsein, Verlassenheitsgefühl, depressive Zustände

-  Misstrauen gegenüber Menschen, negative menschliche Erfahrungen

-  Konflikte schaffen Verletzungen und lösen Ängste aus, die "dünne Haut"

-  Verlust der Selbstständigkeit, die (mögliche) Abhängigkeit von anderen ängstigt

 

-  gesundheitliche Ängste, Ambivalenz zu Ärzten und Medikamenten

-  starke Schlafstörungen, Panikattacken in der Nacht 

-  das Altern ist eine körperliche, psychische und seelische Qual

-  Leiden an schmerzlicher Diskrepanz von innerer Jugend und äußerem Alter.

Wie finde ich die Verbindung zum inneren Reichtum und der Freude am Dasein?

"Ramsauer" (Ausschnitt) Otto Wagner

Der Einsame im Herbst

 

Herbstnebel wallen bläulich überm See;
vom Reif bezogen stehen alle Gräser;
man meint, ein Künstler habe Staub von Jade
über die feinen Blüten ausgestreut.

Der süße Duft der Blumen ist verflogen;
ein kalter Wind beugt ihre Stengel nieder.
Bald werden die verwelkten, goldnen Blätter
der Lotosblüten auf dem Wasser ziehn.

Mein Herz ist müde. Meine kleine Lampe
erlosch mit Knistern, es gemahnt mich an den Schlaf.
Ich komm zu dir, traute Ruhestätte!
Ja, gib mir Ruh, ich hab Erquickung not!

Ich weine viel in meinen Einsamkeiten.
Der Herbst in meinem Herzen währt zu lange.
Sonne der Liebe, willst du nie mehr scheinen.
Um meine bittern Tränen mild aufzutrocknen?

 

Qian Qi (710–782), Übersetzung: Hans Bethke

Ich werde Ihnen aufmerksam zuhören und Sie uneingeschränkt ernst nehmen !

Ich spiegle Ihnen im Dialog sich selbst, Ihr soziales Umfeld und Ihre Familie wider - sowohl im Unangenehmen Verdrängten, als auch im von Verletzungen und Ängsten überdeckten Guten und Herzlichen. Ich unterstütze Sie, durch neue Sichtweise den Mut zu finden, dem Leben wieder Positives abzugewinnen und Passivität, Ängste und Isolation zu überwinden.

Die intensive Auseinandersetzung mit meiner eigenen Familie (meine Mutter ist 1920 geboren) lässt mich das Thema Alter hautnah ohne verdrängende Illusionen erfahren.

ALTER (auf einer Seite) - als PDF zum Ausdrucken!
Das Wichtigste der Seite ALTER hier übersichtlich
auf einem Blatt zum Ausdruck zusammengestellt
befreite seele - meine hilfe - alter.pdf
PDF-Dokument [277.3 KB]

 

andere Themen meiner Hilfe:      Leben  Beziehung  Ungelöstes  Trauer  Konflikt

 

  

     LEBEN   BEZIEHUNG

 

     ALTER   UNGELÖSTES

 

     TRAUER   KONFLIKT   

 

     HERZENS-MEDIATION

 

     EINZEL-SUPERVISION


  

 PERSÖNLICHKEIT ENTWICKELN


  INNERES WESEN ENTFALTEN


 -  Wesensgestalt erkennen

 -  prozessorientierte Arbeit

 -  Begleitung / Coaching