Resonanzen - GFK - "Reisende-Worte"

 

"Resonanz (von lat. resonare „widerhallen“) ist in Physik und Technik das verstärkte Mitschwingen eines schwingsfähigen Systems."  (Wikipedia).

 

 

Schon lange wird dieser Terminus technicus auch in der Psychologie und alternativen Medizin verwendet. Die kurze Erklärung oben kann in diesem Sinne auf menschliche Eigenschaften und Verhaltensweisen (Resonanz-, Spiegelprinzip) übertragen werden:

 

1. Das Verhalten eines anderen regt mein Empfinden an - Freude, Schmerz, Angst u.a.

Je stärker ein Mensch Teilaspekte seiner eigenen Persönlichkeit verdrängt und diese ihm verborgen sind, desto weniger werden ihm die eigenen Resonanzen bewusst.

So nimmt er als Spielball dieser Gefühle seine Umwelt unklar und gefiltert wahr.

 

2. Mein eigenes Verhalten ruft bei anderen eine "Echo-Reaktion" hervor.

Je weniger ein Mensch sich seiner von ihm selbst ausgesandten Botschaften bewusst bin, desto unverständlicher sind ihm die dazu gespiegelten Reaktionen.

                                              _  _  _  _  _  _  _  _  _  _  

 

Im unbewussten und verdrängenden Modus beherrschen den Menschen (welcher sich zudem als Spielball anderer und "Opfer" wahrnimmt) Zwänge und Ängste. Distanz und Abgrenzung zum Ereignis oder dem anderen Menschen sind nicht möglich, die eigene Wahrnehmung und Handlungsfähigkeit sind eingeschränkt.

 

Frei alles ansehen und erkennen, wie es ist und durch Reflexion bewusst machen.

Entscheidungen mit klarem Verstand und aus offenem Herzen treffen.

                                              _  _  _  _  _  _  _  _  _  _  

 

Die Themen der Unterseiten links oben sind alle unter dem Aspekt RESONANZEN zu verstehen. Der rote Faden ist die Eigenverantwortlichkeit für sich selbst und sein Tun.

Rosenberg, Ruppert, Kolitscher . . .

 

. . . alle "Helfenden" mit Bewusstsein benützen diese oben genannten Resonanzen in positiver und konstruktiver Form. Das empathische Ansehen im "Spiegel" (das bin ich als "Aufnehmender" für den, der in den Spiegel sehen will) verdeutlicht dem Betroffenen das, war er alleine nicht erkennen kann:

ALLES hat mir mir selbst zu tun, ALLES geschieht ausschließlich in mir selbst.

 

. . . und Ihr möglicher Anteil an meiner Seite:

 Lieber Leser meiner Website!

 

Ich freue mich über ihre private Mail oder ihren Anruf

als den rechten Weg für vertrauliche Kommunikation.

Hier können Sie zudem in 160 Zeichen ihre eigene Resonanz auf meiner Seite öffentlich äußern. ... :)

 

Vielen Dank!

 

Erfahrungberichte von Reisenden

Elfenkönigin  (zum Patientenschutz wurde Emailadresse entfernt)
(Sonntag, 27. April 2014 20:59)

Coach, Wegbegleiter, Freund, Seelen-Herz-Geist-Türenöffner - wie auch immer man (Frau/Mann) Joachim Wagner bezeichnen möchte:
Er eröffnet mit vielen Möglichkeiten seines sich völlig auf sein Gegenüber Einlassens viele neue Wege.

Nicht immer angenehm, auch oft schmerzhaft und noch viel öfter befreiend, da man Unterstützung bekommt Türen zu öffnen, die man vorher gar nicht gesehen hat und sich auf Pfade zu begeben, auf denen sich Klarheit und Erkenntnis einfinden.

Herzlichen Dank Elfenkönigin

                         -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -

 
Claudia  (zum Patientenschutz wurde Email-Adresse entfernt)
(Sonntag, 13. April 2014 10:17)
 
Nach mehreren Sitzungen (die teilweise auch sehr anstrengend, schmerzhaft und entlarvend waren) gelingt es mir zunehmend mein Wesen deutlicher zu sehen und liebevoll anzunehmen.
 
Das Gerüst der gewaltfreien Kommunikation ist eine gute Hilfe um "einzusteigen" und damit zu Hause weiter zu arbeiten.
Ergänzt wird sie aber durch Joachim Wagners Fähigkeit, mit großer Aufmerksamkeit und Präsenz aus einer Fülle weiterer Hilfen die zu finden, die für die aktuelle Situation sinnvoll und wirksam ist.
 
Danke für die Selbstverständlichkeit, mit der es hier wirklich ganz um mich als Mensch geht! Das ist ein großes Geschenk.
 

                         -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -

 

Petra  (zum Patientenschutz wurde Emailadresse entfernt)

(Montag, 05. Januar 2014 22:10)

 

Nachdem ich zwei Sitzungen (Startpaket) bei Joachim Wagner wahrnehmen durfte, möchte ich allen Menschen Mut zusprechen, die sich - wie ich anfänglich - nicht trauen, professionelle Hilfe anzunehmen oder alles alleine schaffen möchten. Ich selbst hatte immer das Gefühl, stark sein zu müssen.

 

Schon in der ersten Sitzung merkte ich schnell, dass das nicht sein muss. Ich bin schnell „ankommen“ und habe in Joachim Wagner einen Menschen gefunden, der die vollen drei Stunden ganz bei mir war und wirklich zuhört, ohne jegliche moralische Wertvorstellungen. So habe ich mich schon beim erstenmal getraut, in guter Atmosphäre über viel Ungeklärtes in meinem Leben zu sprechen.

 

In der zweiten Sitzung ging es auch um die seit der ersten Sitzung verstrichene Zeit und was mir da passiert ist und was ich jetzt anders wahrnehme. Wieder wurde Konkretes angesprochen, was für mich sehr bewegende und schmerzhafte Erkenntnisse eröffnete.

 

Den Weg habe ich nun wohl erst begonnen, aber ich bin zuversichtlich, dass in nächster Zeit durch meinen Mut und mein Vertrauen, mich Joachim Wagner und somit mir selbst gegenüber geöffnet zu haben, viele Steine ins Rollen kommen.

 

Vielen Dank … 

 

Traut euch, ihr werdet es nicht bereuen!

Macht euch auf den Weg mit diesem guten Reisebegleiter.

 

Alles Liebe wünscht euch Petra.

 

   

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Gabriela (Montag, 19. Januar 2015 13:01)

    Zu solchen Stunden gehn wir also hin, und gehen jahrelang zu solchen Stunden, auf einmal ist ein Horchender gefunden - und alle Worte haben Sinn.

    Dann kommt das Schweigen, das wir lang erwarten, kommt wie die Nacht, von großen Sternen breit. Zwei Menschen wachsen wie im selben Garten, und dieser Garten ist nicht in der Zeit.

    Und wenn die beiden gleich darauf sich trennen, beim ersten Wort ist jeder schon allein. Sie werden lächeln und sich kaum erkennen, aber sie werden beide größer sein.

    R.M. Rilke
    von Gabriela

  • Kim A. Hartmann (Montag, 30. Dezember 2013 15:33)

    30.12.2013 kurz vor dem Übergang ins neue Jahr...

    Dem Winter
    Sein eigenes Recht geben.
    Nicht wachsen müssen,
    blühen oder reifen,
    sondern sein dürfen
    einfach nur sein
    und die Stille auskosten
    Stunde um Stunde,
    bis der Frühling
    dich wärmend
    zu neuer Wandlung
    erweckt.

    von Bruno Döring

    Herzlich Grüße und alles Gute! Wunderschöne Seite! Tolle Arbeit!

 

 

     LEBEN   BEZIEHUNG

 

     ALTER   UNGELÖSTES

 

     TRAUER   KONFLIKT   

 

     HERZENS-MEDIATION

 

     EINZEL-SUPERVISION


  

 PERSÖNLICHKEIT ENTWICKELN


  INNERES WESEN ENTFALTEN


 -  Wesensgestalt erkennen

 -  prozessorientierte Arbeit

 -  Begleitung / Coaching