Vita (über mich)

Alle Teile und die Summe des gelebten Lebens prägen mein Hier und Jetzt

Geboren 1959 in Traunstein (Obb.). Der Kunstmaler Otto Wagner war mein Vater.
 
Von 1969-78 Gymnasium LSH Schloss Ising. Hier zündete meine Liebe zur klassischen Musik. Schon als Teenager entdeckte ich via Radio und Schallplatte ihre Wesengestalt.

 

1978-93 zeitweise Arbeit im Tonträgerbereich Klassik (München, Hamburg, Stuttgart, Schwäbisch Gmünd), Schwerpunkt Musikberatung. Empathische Herangehensweise: dem beratenen Hörer helfen, "dessen" Musik zu finden.

 

1978-84 München. Prägende musikalische "Lehrer". Klavierunterricht bei Ronald Jones ("Giesekíng-Schule"). Die physiologische, am Instrumentalisten und Werk begründete Herangehensweise ist später als Wesens-Element in mein Unterrichten eingeflossen.

 

1984-86 "anthroposophische" Schreinerlehre im Schwarzwald  mit Gesellenprüfung.

seit 1984 Blechblasen (Trompete, Waldhorn).

 

1986-89 Berufsfachschule für Musik Krumbach (Schwaben) mit staatlichem Abschluss.

 

1990 Studium Akademie für Tonkunst Darmstadt.

 

1991 Umzug nach Schwäbisch Gmünd.

 

Seit 1993 Unterricht für Jugendliche / Erwachsene 

Instrumentallehrer für Blech (MS Waldstetten, Jugendausbildung Musikvereine, Privatunterricht).

 

Zudem Bearbeitung von Themen wie Blockaden, Atmung, Körperbewusstsein, Spannung als Lehrer und Supervisor. Die Seite Mensch und Musik  zeigt meinen grundsätzlichen Ansatz dazu. 

 

1993-98 ganzheitliche Blechbläser-Seminare von Volker Dubowy (als Assistent und Coach).

 

2002-08 Dirigent zwei klassischer Liebhaber-Orchester (Schwäb. Gmünd, Schorndorf).

 

2005-14 Leiter des Gitarren- und Mandolinenorchester Schwäbisch Gmünd.

Seit 2006 CD-Produzent. Das Musizieren als Ausdruck des gesamten künstlerischen Individuums (Interpreten) und des Werks und nicht einer "Leistungsschau".

 

Seit 2016 LP-to-CD Transfers von besonderen Aufnahmen.

 

Mehr zu meinem musikalischen Betätigungsfeld auf der Website www.klangrede.de

2000 Transzendentale Meditation bei S Mehlhorn.

 

2013 GewaltFreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg.

 

Seit 2014 Anregungen durch Franz Ruppert (Ansatz, Aufstellung), Udo Kolitscher u.a.

 

 

     LEBEN   BEZIEHUNG

 

     ALTER   UNGELÖSTES

 

     TRAUER   KONFLIKT   

 

     HERZENS-MEDIATION

 

     EINZEL-SUPERVISION


  

 PERSÖNLICHKEIT ENTWICKELN


  INNERES WESEN ENTFALTEN


 -  Wesensgestalt erkennen

 -  prozessorientierte Arbeit

 -  Begleitung / Coaching